Kaffee mit Zitrone: Das steckt hinter dem Trend

Kaffee mit Zitrone: Das steckt hinter dem Trend

Kaffee mit Zitrone: Das steckt hinter dem Trend

Seit geraumer Zeit genießt Kaffee mit Zitrone in den sozialen Netzwerken einen absoluten Hype. Angeblich hilft das Getränk nämlich beim Abnehmen.

Wundermittel oder Schwachsinn: Das steckt hinter der Kaffe-Zitronen-Diät

Es ist allseits bekannt, dass sowohl Kaffee als auch Zitronen sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Kein Wunder also, dass beides kombiniert und ein Trend daraus wurde. Scheinbar hilft die Kombination sogar beim Abnehmen, so zumindest die Social Media Community.

Kaffee enthält Koffein, welches dazu führt, dass Blutdruck und Herztätigkeit ansteigen und das zentrale Nervensystem stimuliert wird. Das schwarze Getränk regt also den gesamten Stoffwechsel und somit auch die Fettverbrennung an. Auch das in Zitronen enthaltene Vitamin C ist ein richtiger Fatburner und unterstützt den Fettabbau. Aber nicht nur das: Zitronen enthalten außerdem Kalium, welches eine entwässernde Wirkung hat und einen Stoff, welcher den Appetit steuert. 

Das bedeutet aber nicht, dass man automatisch abnimmt. Eines ist klar; wer am Tag eine Tasse schwarzen Kaffee mit Zitrone trinkt und sonst nichts in seinem Leben verändert wird auch mit diesem Tipp nicht abnehmen. 

Das bewirkt die Kombination außerdem

Neben den oben aufgeführten Vorteilen kann Kaffee mit Zitrone auch gegen Kopfschmerzen und Migräne helfen. Das liegt daran, dass das Getränk den Blutfluss verbessert und somit Schmerzen lindert. Aber Achtung; zu viel davon kann Kopfschmerzen noch verschlimmern.

Gut zu wissen:
Auch bei einem Kater kann das Getränk helfen.

 
Auch in der Beauty Branche die Kombination aus Zitrone und Kaffee häufig zum Einsatz, da sie unter Umständen dem Alterungsprozess der Haut entgegenwirken und für ein besseres Hautbild sorgen kann. 

So bereitest Du das Trend-Getränk zu 

Das ist eigentlich ganz einfach. Du brühst einen halben Teelöffel Kaffee mit 240 Milliliter Wasser auf. Lasse ihn etwas abkühlen und gebe den Saft einer halben Zitrone hinzu.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.